Spanien
Spanien ist ein wunderschönes Land, das für seine mediterrane Lebensweise, sein gutes Gesundheitssystem und seine gastfreundlichen Einwohner bekannt ist. Als Ausländer ist es relativ einfach, hier zu leben und die Vorteile dieser einzigartigen Kultur...
18 März 2023
Immobilien in Spanien
Spanien – Dies ist ein südeuropäisches Land, das Gebiete auf dem afrikanischen Kontinent hat. Gemessen an der Einwohnerzahl liegt das Land auf Platz 30 der Weltrangliste. Der Staat ist Mitglied der Europäischen Union und der NATO und hat eine Größe v...
12 April 2023
Schulbildung in der Provinz Valencia: Ein genauer Blick
Die Schulbildung in der Provinz Valencia an der Ostküste Spaniens folgt einem strukturierten und umfassenden System. In diesem Artikel werden wir uns mit verschiedenen Aspekten des Bildungssystems befassen, darunter dem Alter, in dem Kinder eingeschu...
11 September 2023

Alicante

Alicante — eine wunderschöne moderne Stadt mit Parks, einem Strand, dem Meer und einer alten Festung an einem Berg. Informationen über das Klima und die Lage der Stadt, Gebiete und Sehenswürdigkeiten verraten Ihnen, was die Stadt für Touristen attraktiv macht und warum der Kauf lokaler Immobilien eine kluge Investition ist.

Klima und Geschichte von Alicante

Alicante —  eine Küstenstadt im Osten Spaniens. Dies ist das Zentrum der gleichnamigen Provinz, die zur Autonomen Gemeinschaft Valencia gehört. Alicante wird zu Recht als Hauptstadt der östlichen spanischen Küste und wichtigster Ferienort der Costa Blanca bezeichnet. Die Stadt liegt an der Küste des Mittelmeers, hat einen bequemen Zugang zum Wasser und ist von Bergen umgeben.

Das Klima in der Region ist mild und mediterran. Der Sommer ist angenehm, trocken, es gibt keine drückende Hitze, die Wassertemperatur erreicht in den heißesten Monaten +29°C. Der Winter ist mild, warm, bis zu +15°; C, keine plötzlichen Temperaturänderungen. Insgesamt gibt es 328 Sonnentage im Jahr.

Früher gab es eine Siedlung von Fischern, hier kamen oft Schiffe der alten Griechen an. Übersetzt bedeutet der Name Alicante „weiße Festung“. oder „Stadt des hellen Glanzes“.

In den 1960er Jahren entwickelte sich Alicante zu einem Touristenzentrum und die Stadt begann sich aktiv in diese Richtung zu entwickeln. Bis heute wird die Region verbessert. Die Regierung macht das Leben darin sowohl für die Anwohner als auch für die Gäste der Stadt angenehm. Jetzt ist die Provinz Alicante – eines der beliebtesten Erholungs- und Auswanderungsziele bei inländischen und europäischen Touristen.

Infrastruktur

Die Behörden kümmern sich um die Entwicklung und Verbesserung von Alicante. Straßen, Verkehrsknotenpunkte, Einkaufszentren, Bildungs- und medizinische Zentren der Stadt – alles ist vorhanden, alles entspricht dem Standard. Krankenhäuser sind mit modernen Geräten ausgestattet, Universitäten und Hochschulen bilden Fachkräfte in verschiedenen Branchen aus. Alicante verfügt über eine große Auswahl an öffentlichen und privaten Schulen.

Mit dem Herannahen des klimatischen Herbstes sind die Straßen der Stadt nicht leer, in letzter Zeit schätzen Touristen aus Europa und Russland die Winterferien in der Region und kommen zu dieser Jahreszeit hierher. 

15 Minuten vom Zentrum von Alicante entfernt gibt es einen modernen Flughafen mit Parkplätzen, einem komfortablen Wartebereich, Geschäften und Cafés. Die Stadt verfügt über Fitnessclubs, Fitnessstudios und Sportschulen.

Geschäfte in Alicante

Der Handel wird in der Region entwickelt. In Geschäften können Sie Kleidung berühmter europäischer Marken und Waren spanischer Hersteller kaufen.

Einkaufszentren, Geschäfte, Märkte von Alicante:

  1. Einkaufszentrum Centro Comercial Plaza Mar 2 befindet sich 10 Minuten vom Stadtstrand entfernt, hinter dem Berg Benacantil (Benacantil). Der Komplex verfügt über bequemen Zugang und Parkplätze. Präsentierte Produkte von Marken wie Zara, H& ;M, Bershka und es gibt eine Abteilung der deutschen Firma C&A. Auf dem Gelände gibt es Schönheitssalons und einen Food-Court-Bereich.
  2. Alcampo Mall – ein Analogon zu Auchan, der zweitgrößten Hypermarktkette des Landes. Hier finden Sie alle – von Kleidung, Schuhen und lebenswichtigen Gütern bis hin zu Haushaltsgeräten, Souvenirs und Lebensmitteln. Lokale Speisen und Getränke sind im Laden viel günstiger als an den Stränden der Stadt.
  3. Der Zentralmarkt von Alicante (Mercado Central) wurde 1921 gegründet. Dies ist der interessanteste Lebensmittelmarkt für Touristen. Hier werden getrockneter und frischer Fisch, Milch- und Fleischprodukte von örtlichen Bauern, Obst, Brot und gegrilltes Hähnchen ausgestellt. Die Preise sind höher als in anderen Märkten, aber kurz vor Schließung können die Waren günstiger eingekauft werden.

Dies ist nicht die gesamte Liste der Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt. In öffentlichen Erholungsgebieten gibt es eine große Anzahl von Kunsthandwerksläden, Verkaufsständen und kleinen Läden.

Hafen von Alicante

Der Hafen von Alicante ist eine wichtige Infrastruktureinrichtung. Es bietet Passagier- und Frachtkommunikation (kommerziell) zwischen Städten. Dank des Hafens wird die Fischerei in der Region entwickelt, außerdem bietet das Unternehmen Arbeitsplätze für die Stadtbewohner.

Hafen von Alicante

Ein wesentlicher Beitrag zur Entwicklung der Stadt wird die Entstehung eines neuen Hafens in der Provinz Alicante sein   Torrevieja. Der Bau wird Arbeitsplätze für Spezialisten in verschiedenen Bereichen schaffen und Touristen sowie neue Investoren in die Stadt locken. Das Hafengebiet wird den Zugang zum Meer eröffnen, das Gebiet soll mit Erholungsgebieten, Kinder- und Sportplätzen, Cafés und Restaurants ausgestattet werden.

Cafés und Restaurants

Alicante verfügt über eine große Auswahl an Cafés und Restaurants, die europäische und nationale Küche servieren.

La Taberna del Gourmet

Einer der ikonischen Orte von Alicante, ein Restaurant, das seine Gäste schätzt. Laut einem lokalen Führer ist dies die beste Gourmet-Bar in Spanien. Hier wird mediterrane Küche serviert.

Restaurante Nou Manolín

Das Haus heißt seit 1971 Gäste willkommen und hat sich in dieser Zeit zu einem beliebten Urlaubsort für die Einheimischen entwickelt. Dies ist ein klassisches Gourmet-Restaurant mit einem erweiterten Barbereich. Die Terrasse bietet einen Panoramablick auf Alicante.

Bester Brunch-Ort

Einer der besten Orte zum Brunch und Mittagessen – Bester Brunch-Ort. Besucher bewerten den Service und die Qualität des Essens im Lokal mit 10 von 10 Punkten. Gäste können ein Brioche-Brötchen bestellen, das mit köstlicher Sauce Hollandaise belegt und mit Paprika bestreut ist, was dem Gericht eine schöne spanische Note verleiht. Auf der Speisekarte stehen außerdem frische Fruchtgetränke, Rohschinken und Salate zur Auswahl.

Medizin

In Alicante wurden internationale medizinische Kliniken eröffnet, deren Dienste sowohl von Stadtbewohnern als auch von Touristen genutzt werden können. Darunter befinden sich Zweigstellen des spanischen Kliniknetzwerks Vithas – Medimar (Vitas Medimar) und Perpetuo (Vitas Perpetuo). 

In der Stadt gibt es auch eine spezialisierte Augenklinik, die neue Techniken auf dem Gebiet der refraktiven Chirurgie sowie der Behandlung von Glaukom, Katarakt, Presbyopie und Myopie anwendet. Ursprünglich wurde das Zentrum gegründet, um den Bewohnern von Alicante Dienstleistungen anzubieten, doch im Laufe der Zeit entstand ein Netzwerk von Kliniken in ganz Spanien. 

Schulungszentren, Universitäten, Hochschulen in Alicante

Alicante kann mit Sicherheit dem Bildungszentrum Spaniens zugeschrieben werden. In der Stadt sind Sprachschulen, Hochschulen und Universitäten geöffnet. Oftmals gehen Bewohner benachbarter Siedlungen zum Studieren nach Alicante. Im Sommer bieten viele Zentren Spanischkurse an.

Die berühmtesten Bildungseinrichtungen von Alicante:

  1. Universität Alicante – eine junge Universität, eröffnet auf der Grundlage des Zentrums für Universitätsforschung. Die Studierenden studieren Wirtschaftswissenschaften, Jura, Medizin und Pädagogik, insgesamt wird die Ausbildung an 7 Fakultäten angeboten. Der Unterricht findet auf Englisch und Spanisch statt. Auf der Grundlage der Universität gibt es Bereiche für Tennis, Schwimmen und Sprachkurse. Es gibt ein Wohnheim für Studenten.
  2. El Limonar – private zweisprachige Schule internationaler Klasse für Schüler von 3 bis 18 Jahren. Bildung wird bezahlt, aber Studierende, die ein Stipendium erhalten, können einen Teil des Betrags durch Zahlungen tilgen. Die Einrichtung ist von der National Association of British Schools in Spanien akkreditiert. Es gibt alles für angenehmes Lernen: helle Klassenzimmer, einen Speisesaal, eine Bibliothek, Kreativateliers.
  3. King's College – Eine private Hochschule nimmt Kinder im Alter von 3 bis 18 Jahren auf. Die Schule bietet eine Grundausbildung und bereitet auf die Zulassung zu Universitäten vor. Auf dem Gelände der Hochschule gibt es kein Wohnheim, ausländische Studierende müssen mit ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten in der Stadt wohnen. In den Sommerferien finden hier Englischkurse statt.
  4. Lady Elizabeth School (Lady Elizabeth School) – eine der renommiertesten Bildungseinrichtungen in Spanien. Hier lernen Kinder aus aller Welt. Die Hälfte der Schüler der Schule kommt aus Großbritannien, 40 % – Staatsbürger Spaniens, die restlichen 10 % sind Vertreter anderer Länder. Die Schule bereitet ihre Schüler ernsthaft auf die führenden Universitäten der Welt vor und legt dabei besonderen Wert auf Sprachkenntnisse. Kinder lernen Englisch, Deutsch und auch Französisch.
  5. Oscar Espla Konservatorium für Musik – staatliche Bildungseinrichtung. Nach dem Abschluss können ausländische Studierende ein weiteres Jahr im Land bleiben. Während dieser Zeit kann ein Studentenvisum in ein Arbeitsvisum umgetauscht werden.

Bezirke von Alicante

Playa San Juan Alicante – einer der prestigeträchtigsten Gegenden der Stadt. Der Ort ist landschaftlich gestaltet und lädt zum Ausruhen und Wohnen ein. Es gibt berühmte Restaurants, Hotels, private Bildungseinrichtungen und Sportschulen. Auf dem Gebiet des Bezirks gibt es einen weitläufigen Strand mit demselben Namen.

Das Viertel Centro ist für seine Nähe zum Postiguet-Strand bekannt. Das Viertel ist bei Investoren gefragt. Die Hälfte des Wohnungsbestands besteht hier aus alten Häusern, der Rest des Gebietes besteht aus alten Häusern. Zweitwohnungen und Neubauten. 

Einige Gebäude des alten Fonds sind über 100 Jahre alt, aber keine Angst. Das Gehäuse wird ständig in gutem Zustand gehalten und restauriert. Oft ist die Aufteilung der Wohnungen in ihnen im Vergleich zu den Räumlichkeiten in Neubauten günstig.

Der Mikrobezirk Ensanche-Diputación liegt in der Nähe des Zentrums, was ihn hinsichtlich Infrastruktur, Transport und anderen notwendigen Dienstleistungen günstig macht. Tatsächlich ist dies der Geschäftsteil der Stadt. In der Nähe von Busbahnhof und Bahnhof, Hafen und Stadtstrand. Auf dem Territorium gibt es Bürogebäude und Einkaufszentren. 

Bezirke von Alicante

Vistahermosa liegt im nördlichen Teil von Alicante. Anfangs gab es nur einstöckige Gebäude, doch im Laufe der Zeit entstanden Hochhäuser. Es gibt Supermärkte, Schulen und Kinderentwicklungszentren. Das Gebiet ist mit Wanderwegen, Bereichen für Radfahrer und Spielplätzen ausgestattet. Dieser Ort ist ideal für Senioren und Familien mit Kindern.

Das Viertel Casco Historica ist reich an Sehenswürdigkeiten. Hier befinden sich berühmte Kulturgüter: die Marienkirche, 100 Meter von der Küste entfernt, die St.-Nikolaus-Kathedrale, mittelalterliche maurische Häuser. Von hier aus besteht auch Zugang zum Postiguet-Strand. Gemäß der Gesetzgebung können Sie in der Region in der Hochsaison eine Wohnung auf jeder Etage mieten. Aus diesem Grund werden hier oft Immobilien zur späteren Vermietung an Touristen gekauft.

Strände von Alicante

Die Gesamtlänge der Strände beträgt etwa 200 Kilometer. Fast alle von ihnen wurden mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. aufgrund der Reinheit des Wassers (Beurteilung der Wasserqualität, keine Emissionen aus der Kanalisation, Kontrolle durch feste Markierungen).

Die berühmtesten Strände von Alicante:

  1. San Juan – einer der beliebtesten und größten Strände in Alicante. Fast drei Kilometer (2900 km) feiner Perlsand, türkisfarbenes Meer und hervorragende Infrastruktur. Hierher kommen Bewohner benachbarter Regionen. Der Küstenbereich ist mit Sport- und Spielplätzen, Sonnenliegen und Gastronomiebereichen ausgestattet.
  2. Almadraba – Sand- und Kiesstrand 3 km vom Stadtzentrum entfernt. Dies ist das Gebiet der Bezirke San Juan und Albufereta. Die Immobilienpreise sind hier höher als in anderen Vierteln von Alicante. An diesem Strand kann man einen der schönsten Sonnenuntergänge Spaniens beobachten.
  3. Der Strand von Postiguet liegt am Fuße des Benacantil-Hügels, auf dessen Spitze die Burg Santa Barbara (Symbol der Stadt) steht. Durch die Lage im Zentrum von Alicante eignet sich der Strand hervorragend zum Entspannen, alles ist in der Nähe – alles ist in der Nähe. Haltestellen, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Darüber hinaus wurde der Strand mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.
  4. Saladar-Urbanova liegt in einer ruhigen, gemütlichen Gegend. Früher wurde hier Salz abgebaut. Der fast 2 km lange Sandstrand ist mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. für die Qualität des Wassers im Meer an diesem Ort.
  5. Albufereta liegt im nordwestlichen Teil der Stadt. Der Wind weht hier selten, es gibt fast keine Wellen, flach. Der Strand ist für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Am Ufer gibt es einen Katamaranverleih.

Die wilden Strände von Alicante sind nicht weniger schön. Zum Beispiel die felsigen Buchten von Cabo de la Huerta. In dieser Gegend sind normalerweise nur wenige Menschen, und Touristen kommen hierher, die eine Pause vom Lärm der Stadt einlegen möchten, sowie Liebhaber des Schnorchelns.

Sehenswürdigkeiten von Alicante

Alicante – Es ist nicht nur das Gebiet der Strände und Einkaufszentren. Die Stadt hat eine reiche Geschichte, es gibt Kulturdenkmäler aus mehreren Epochen. Eine Auswahl an Sehenswürdigkeiten von Alicante wird für Touristen interessant sein, die zum ersten Mal hierher kommen.

Festung Santa Barbara

Festung Santa Barbara – die Hauptattraktion der Stadt, erbaut im 19. Jahrhundert. Die Festung liegt in großer Höhe, früher war die Burg von großer strategischer Bedeutung. Von hier aus waren sowohl die Bucht von Alicante als auch die feindlichen Truppen gut sichtbar. Die Aussicht von der Aussichtsplattform ist atemberaubend. Trotz der Tatsache, dass hier mehr als einmal Feindseligkeiten stattfanden, ist das Gebäude gut erhalten.

Viertel Santa Cruz

Santa Cruz liegt in der Nähe der Festung Santa Barbara. Das Areal verbindet die Altstadt mit dem Schloss. Die Fassaden der Häuser sind, wie in fast ganz Spanien, mit bunten Fliesen und Blumen in bunten Töpfen geschmückt. Es gibt auch kleine, weiße Gebäude. Hier, an den Hängen des Hügels, entstanden die ersten Straßen von Alicante.

Esplanade Boulevard

Dies ist der Meeresdamm der Stadt, der an der Stelle des alten Staudamms errichtet wurde. Die Wege sind mit einem dreidimensionalen Wellenmuster aus roten, weißen und blauen Fliesen verziert. Die Gassen sind auf beiden Seiten mit 4 Palmenreihen geschmückt. Der Boulevard ist in Zonen unterteilt – Souvenir, Restaurant und Gegend zum Spazierengehen. Sowohl Touristen als auch Einheimische verbringen hier gerne Zeit.

Hafen von Alicante

Einer der wichtigsten Häfen des Mittelmeers im Herzen von Alicante, gegenüber der Canalejas-Promenade und dem Esplanade Boulevard. Dies ist nicht nur ein Infrastrukturobjekt, sondern auch ein bekanntes Wahrzeichen der Küstenstadt. In den 90er Jahren wurde der Hafen erweitert und der neue Teil in ein Naherholungsgebiet mit Restaurants, Bars und Kneipen umgewandelt. Hier können Sie spazieren gehen, das Meer und die Schiffe betrachten. Von hier aus legen Ausflugsboote ab. Vom Hafen ist es also nur eine Stunde Fahrt zur Insel Tabarka.

Die Insel Tabarca liegt im Mittelmeer, 19 km von Alicante entfernt. Es ist die einzige bewohnte Insel in der Autonomen Gemeinschaft Valencia.

Erholungsorte, Museen

In Alicante kann man sich kaum langweilen, denn neben den antiken Kunstdenkmälern gibt es in der Stadt auch Parks, Museen und Bildungszentren. Auf ihrem Territorium können Sie nicht nur entspannen oder die Ausstellung kennenlernen, hier finden auch Meisterkurse statt und am Eingang werden Souvenirs verkauft.

Park el Palmeral

Der Park liegt im nördlichen Teil der Stadt, in der Gegend von San Gabriel.  Das Gebiet ist mit Palmen und Wasserfällen geschmückt. Besucher können nicht nur im Schatten der Bäume spazieren gehen, sondern auch auf dem Teich Boot fahren. Der Höhepunkt des Parks – Pavillon mit kühlem Wasser auf dem Boden, die Struktur ist auf einem der künstlichen Seen installiert.

Canalejas-Park

Der älteste Park der Stadt liegt in der Nähe des Hafens, neben der Fußgängerzone des Esplanade Boulevards. Nur hier können Sie riesige jahrhundertealte Ficusbäume verschiedener Art sehen, von denen einige eine Höhe von 20 m erreichen. Merkmal des Parks – Karte von Spanien in Stein gemeißelt. Der Eingang zum Platz ist mit Statuen von Löwen und Hunden geschmückt. Der Park ist nicht nur bei Touristen, sondern auch bei Einheimischen beliebt.

Museum für moderne Kunst von Alicante

Das Museum wurde auf dem Gelände des ältesten Zivilgebäudes aus dem Jahr 1685 errichtet. Das Gebäude hat eine reiche Geschichte. Zuerst gab es hier einen Getreidespeicher, dann ein Gefängnis, wenig später ein Rathaus.

Gebäude – ein markantes Beispiel barocker Architektur. Mittlerweile gibt es drei Dauerausstellungen mit Werken von Pablo Picasso, Salvador Dali und anderen berühmten Künstlern des Landes. Zu sehen sind außerdem Gemälde der aus Alicante stammenden Juana França sowie Zeichnungen und Skulpturen des spanischen Autors Eusebio Sempere.

Stierkampfmuseum

Eines der größten Museen seiner Art in Spanien. Die Ausstellung wurde zu Ehren des Stierkampfliebhabers Luis Moroder Peiro geschaffen. Er schenkte dem Museum viele Ausstellungsstücke, vor allem diese Büchersammlung. Die Ausstellung basiert auch auf der Privatsammlung des Stierkämpfers José Bayard Badila.

Hier sehen Sie Fotos berühmter Matadore des Landes und ausgestopfte Stierköpfe, die an den Schlachten teilgenommen haben. Das Interessanteste ist, dass sich das Museum fast auf dem Gelände des Stierkampfgeländes an der Plaza de Toros befindet und Besucher die Arena auf Wunsch betreten können.

Ocean Racing Museum

Das Sportmuseum ist dem Ocean Race und den Seglern gewidmet. Dies ist ein Beweis für die Überwindung des Wasserelements durch den Menschen, die Reiter könnten mehr als 40 Tage auf See sein. 

Der Bau begann zur gleichen Zeit, als Alicante der Ausgangspunkt dieser Regatta war (2011). Das zweistöckige Gebäude des Museums befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Seestation im Hafen der Stadt. Das Museum erstreckt sich über 1300 m². Der Eintritt ist frei. Auf dem Gelände ist auch ein echtes Rennboot installiert, Besucher können an Deck gehen und in die unteren Räume hinuntergehen.

Ocean Race – Es segelt um die Welt

Kulturzentrum Las Cigarreras

Das Museum befindet sich im Gebäude einer ehemaligen Tabakfabrik, die hier seit 1801 existierte.  bis 2009. Hier lernen Gäste die Geschichte der Zigarrenproduktion in Alicante kennen. Mehrere Generationen der Stadt arbeiteten in der Fabrik. Heute ist das Gebäude ein Kulturzentrum. In den restaurierten Lagerhäusern finden Musik- und Theateraufführungen statt und es gibt auch eine Zigarrenbar vor Ort.

Alicante Immobilien

Laut dem spanischen Immobilienportal wächst die Zahl ausländischer Immobilienkäufer in Spanien, seit 2019 ist die Zahl der Menschen, die hier Eigenheimbesitzer werden möchten, um 80 % gestiegen. Bürger Deutschlands. Russen erwerben aktiv Wohnungen, seit Anfang 2023 wächst die Nachfrage. Wohnraum in Spanien lohnt sich zum Wohnen, als Investition für die spätere Vermietung an Touristen.

Immobilie in Alicante

In Alicante sind sowohl Wohnungen als auch Villen am Meer zur Miete gefragt. Die Wohnungen werden langfristig und tageweise vermietet. Für Immobilieneigentümer ist es rentabler, ihre Wohnungen für kurze Zeit Touristen anzubieten. Daher ist die Menge an Wohnraum zur Tagesmiete viel höher. So vermieten Touristen in den Städten Spaniens mit 150.725 Einwohnern 23 % aller Immobilien, in Kleinstädten ist dieser Prozentsatz sogar noch höher. 

Alicante – Eine Stadt, die für aktive Menschen eine Überlegung wert ist, aber auch für eine ruhige, maßvolle Erholung geeignet ist. Es hat alles für ein angenehmes Leben. Familien mit Kindern werden die Region zu schätzen wissen. In der Stadt gibt es eine Vielzahl wertvoller Bildungseinrichtungen, in denen starke Fachkräfte ausgebildet werden. Darüber hinaus ist der Erwerb von Immobilien in Alicante – Eine erfolgreiche Investition mit Zukunftsperspektive.

Spanien
Spanien ist ein wunderschönes Land, das für seine mediterrane Lebensweise, sein gutes Gesundheitssystem und seine gastfreundlichen Einwohner bekannt ist. Als Ausländer ist es relativ einfach, hier zu leben und die Vorteile dieser einzigartigen Kultur...
18 März 2023
Immobilien in Spanien
Spanien – Dies ist ein südeuropäisches Land, das Gebiete auf dem afrikanischen Kontinent hat. Gemessen an der Einwohnerzahl liegt das Land auf Platz 30 der Weltrangliste. Der Staat ist Mitglied der Europäischen Union und der NATO und hat eine Größe v...
12 April 2023
Schulbildung in der Provinz Valencia: Ein genauer Blick
Die Schulbildung in der Provinz Valencia an der Ostküste Spaniens folgt einem strukturierten und umfassenden System. In diesem Artikel werden wir uns mit verschiedenen Aspekten des Bildungssystems befassen, darunter dem Alter, in dem Kinder eingeschu...
11 September 2023
Kontakt
Richten Sie Ihre Kamera auf den QR-Code
qr barcode telegram
oder folgen Sie dem Link
Weiter im Browser
Richten Sie Ihre Kamera auf den QR-Code
qr barcode whatsapp
oder folgen Sie dem Link
Weiter im Browser