Vor- und Nachteile eines Umzugs nach Spanien
Wenn Sie planen, nach Spanien zu ziehen, müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass Sie in diesem Land sowohl mit den Vorteilen des Lebens am warmen, sauberen Meer als auch mit seinen Nachteilen konfrontiert werden. Heute möchten wir Ihnen die tatsächl...
17 November 2023
Meine Wahlheimat - die Costa Blanca
"Warum lebst du an der Costa Blanca?" Die Frage wurde kürzlich von einem Freund gestellt. Warum nicht auf Mallorca, wollte er wissen. An der Costa del Sol, wo so viele Deutsche leben würden? Oder an der Costa Brava? Ich antwortete ihm ganz spontan: ...
14 November 2022
Die besten Orte in Spanien, die jeder besuchen sollte
Die Städte Spaniens, seine spektakulären Landschaften und kulturellen Attraktionen machen das Land zu einem der beliebtesten Touristengebiete. Es gibt so viel zu sehen, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Um dieses Problem zu lösen, haben ...
14 November 2022

Die geografische Lage Spaniens

Für viele von uns ist Spanien mit Stierkämpfen, atemberaubenden Stränden, legendären Fußballvereinen, farbenfrohen Traditionen, majestätischen historischen Denkmälern und reichen Naturattraktionen verbunden. All diese Assoziationen sind untrennbar mit der geografischen Lage des Landes verbunden.
 
Wenn Sie die geografische Karte von Europa öffnen und sich die Umrisse der Grenzen Spaniens genau ansehen, werden Sie feststellen, dass die Konturen des Landes ein wenig an die gestreckte Haut eines Stiers erinnern. Und wenn man die Karte verlässt und den Globus dreht, wird es offensichtlich: Spanien – es ist eine Art Brücke zwischen Europa und Afrika.

Spanien liegt in der mediterranen Klimaregion und ist eines der wärmsten Länder auf dem europäischen Kontinent. Trotz der Tatsache, dass die Temperatur hier im Sommer oft 40 ° C erreicht, tauchten vor fünf Jahrtausenden am Fuße der majestätischen Pyrenäen die alten iberischen Stämme auf, die Jahrhunderte später von den Kelten abgelöst wurden.

Klima in Spanien

Inzwischen ist das Klima in Spanien sehr vielfältig und in vielerlei Hinsicht sogar widersprüchlich. Der nordwestliche Teil des Landes ist aufgrund der Nähe zum Atlantik von einem feuchten und milden Klima geprägt. Im zentralen Teil des Landes fällt hingegen wenig Niederschlag. Und die Bewohner von Gebieten wie der aragonesischen Ebene und Altkastilien wissen genau, was ein echter Winter mit strengem Frost und schneidendem Wind ist.

Spanien ist nicht nur klimatisch vielfältig, sondern auch landschaftlich. Das Land kann zu Recht als Europa im Kleinen bezeichnet werden. Um dies zu überprüfen, genügt es, ihn von Norden nach Süden zu befahren. Grüne Hügel, die an Irland erinnern, werden von schneebedeckten Berggipfeln, ähnlich den Schweizer Alpen, und der Südküste abgelöst – es ist bereits ein Teil der Mittelmeerküste Nordafrikas. Diese Ähnlichkeit wird durch die erhaltenen maurischen Paläste und die Ruinen aus der Zeit des Römischen Reiches bestätigt.

Alpenpyrenäen oder Pyrenäenalpen?.. Es ist schwer zu sagen, welcher dieser Vergleiche am zutreffendsten ist. Tatsache ist, dass Spanien nach der Schweiz das gebirgigste europäische Land ist. Der größte Teil davon ist von Gebirgszügen mit schneeweißen Kappen sowie Hochplateaus besetzt. Die majestätischste Bergkette Spaniens sind die Pyrenäen. Dieses Gebirgssystem an der Grenze zu Frankreich und Andorra war der Grund dafür, dass Spanien viele Jahrhunderte lang politisch und sozial von Mitteleuropa isoliert lebte.

Die Pyrenäen bestehen aus mehreren Bergketten, die sich über 450 Kilometer von West nach Ost erstrecken. Trotz ihrer relativ niedrigen Gipfel (der größte Gipfel von Aneto erreicht 3405 Meter über dem Meeresspiegel) sind die Pyrenäen schwer zugänglich. Genau das kann die lange Landisolation Spaniens erklären.

Zusammen mit den Pyrenäen befinden sich die iberischen und katalanischen Berge auf dem Territorium des Landes und nähern sich mit ihren Südhängen dem Mittelmeer. Es gibt viele Legenden und Legenden, die mit den spanischen Bergen verbunden sind. Die berühmteste Legende erzählt von der Herkunft des Namens Pyrenäen im Namen der Heldin der antiken Mythologie Pyrenäen. Um das Bergthema fortzusetzen, sei darauf hingewiesen, dass Madrid die höchstgelegene Hauptstadt Europas ist – es liegt auf einer Höhe von 667 Metern über dem Meeresspiegel.

Die erwähnte Isolation Spaniens in den alten Tagen hatte keinen Einfluss auf die Entwicklung und Macht des Staates. Die entscheidende Rolle spielte der Zugang zum Mittelmeer und zum Atlantik, wo sich die zum Königreich gehörenden Bolearen und Kanarischen Inseln befinden. Spanien ist seit langem als Seemacht bekannt, daher gibt es auf seinem Territorium viele Häfen, von denen die größten – Bilbao und Barcelona.

Dank der etwa 14 Kilometer breiten Straße von Gibraltar pflegt die lokale Bevölkerung seit vielen Jahrhunderten enge Beziehungen zu den Bewohnern des afrikanischen Kontinents. Es gibt eine Reihe von unbewohnten Inseln in der Straße von Gibraltar, die ebenfalls zu Spanien gehören.

Spanische Küste

Die Gesamtlänge der spanischen Küste beträgt etwa 5.000 Kilometer. Ausgezeichnete Strände mit zahlreichen Resorts (Costa Blanca usw.) erstrecken sich über Hunderte von Kilometern. Es ist nicht verwunderlich, dass Spanien in Bezug auf die Zahl der Touristen eine führende Position in der Welt einnimmt. Jährlich besuchen ihn mindestens 50 Millionen Menschen, meist – Einwohner von EU-Ländern.

Touristen tendieren jedoch nicht nur zur Cote d'Azur in Spanien. Tausende von Skiliebhabern kommen jedes Jahr zum Urlaub nach Spanien. Besonders berühmt sind die Ferienorte in der Nähe von Granada. Neben den Bergen ist das Relief Spaniens auch durch eine große andalusische Tiefebene im Süden des Landes sowie die aragonesische Ebene im Ebro-Tal im Nordosten geprägt.

Standort Spanien

Die Lage Spaniens bestimmt nicht nur die Vielfalt seines reichen historischen und kulturellen Erbes, sondern auch die Besonderheiten der lokalen Flora und Fauna. Viele Länder haben ihre eigenen Tier- und Pflanzensymbole. Wenn wir über Spanien sprechen, dann ist vor allem der Stier zu erwähnen. Für einzelne Regionen und Städte gibt es spezifische Symbole. Madrids Puerta del Sol ist beispielsweise mit einer Skulptur geschmückt, die einen Bären in der Nähe eines Erdbeerbaums darstellt. Diese Bäume wachsen in den Bergen der Sierra Morena. Aber die häufigsten Wälder in Spanien sind immergrüne Eichen.

Esche, Birke und Kastanie, typisch für die Länder Mittel- und Osteuropas, wachsen auch in den Bergwäldern Spaniens, was einmal mehr von der Einzigartigkeit der geografischen Lage des Staates zeugt. Der südliche Teil des Landes ist reich an typischen mediterranen Sträuchern und Kräutern. Neben dem Braunbären kommen hier Wölfe, Luchse, Füchse, Hasen, Hirsche, Eichhörnchen vor. Leben in Spanien und Dutzende Arten von Vögeln, Insekten und Reptilien. Einige von ihnen sind auch an der afrikanischen Küste zu finden.

Die Besonderheit der geografischen Lage Spaniens hat dieses Land so gemacht, wie wir es gut kennen: einzigartig, erschwinglich, aber gleichzeitig geheimnisvoll und atemberaubend schön!

Vor- und Nachteile eines Umzugs nach Spanien
Wenn Sie planen, nach Spanien zu ziehen, müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass Sie in diesem Land sowohl mit den Vorteilen des Lebens am warmen, sauberen Meer als auch mit seinen Nachteilen konfrontiert werden. Heute möchten wir Ihnen die tatsächl...
17 November 2023
Meine Wahlheimat - die Costa Blanca
"Warum lebst du an der Costa Blanca?" Die Frage wurde kürzlich von einem Freund gestellt. Warum nicht auf Mallorca, wollte er wissen. An der Costa del Sol, wo so viele Deutsche leben würden? Oder an der Costa Brava? Ich antwortete ihm ganz spontan: ...
14 November 2022
Die besten Orte in Spanien, die jeder besuchen sollte
Die Städte Spaniens, seine spektakulären Landschaften und kulturellen Attraktionen machen das Land zu einem der beliebtesten Touristengebiete. Es gibt so viel zu sehen, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Um dieses Problem zu lösen, haben ...
14 November 2022
Kontakt
Richten Sie Ihre Kamera auf den QR-Code
qr barcode telegram
oder folgen Sie dem Link
Weiter im Browser
Richten Sie Ihre Kamera auf den QR-Code
qr barcode whatsapp
oder folgen Sie dem Link
Weiter im Browser